Bookmarks:

Gefahr durch Digitalismedikamente

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Erhöhte Sterblichkeit durch Wirkstoffe aus Fingerhutpflanze.

 

Das Ergebnis einer Metastudie der Universitätsklinik in Frankfurt zeigte, dass Medikamente, die Wirkstoffe aus der Fingerhutpflanze enthalten, die Sterblichkeit von Patienten mit Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz erhöhen.

 

Insgesamt wurden 19 Studien aus den Jahren 1993 bis 2014 genauer untersucht, die mehr als 326.000 Patienten mit Vorhofflimmern und Herzinsuffizienz beinhalteten. Dabei lag die Sterblichkeit bei den Herzinsuffizienz-Patienten, die Medikamente mit Digitaliswirkstoffen eingenommen hatten um 21 Prozent höher als bei jenen, welche andere Medikamente verordnet bekommen hatten. Bei Patienten mit Vorhofflimmern erhöhte sich die Sterblichkeit auf 29 Prozent.

 

Aufgrund des negativen Ergebnisses empfehlen Forscher die Verschreibung und Nutzung von Digitalismedikamenten zu reduzieren. Ob ein gut eingestellter Patient sein Medikament wechseln sollte, hinge jedoch vom Einzelfall ab. Weitere Informationen lesen Sie hier.

 

 

Weitere Informationen lesen Sie hier.